Rechnungshof


Rechnungshof
oberste und unabhängige Behörde, der die Ordnungs- und Wirtschaftlichkeitsprüfung des Staatshaushalts nach dessen Vollzug obliegt. In der Bundesrepublik Deutschland besteht für den Bund der Bundesrechnungshof, für jedes Bundesland ein Landesrechnungshof, deren formale Grundlagen weitgehend analog ausgestaltet sind. Bei den Gemeindeverbänden führt das Rechnungsprüfungsamt die örtlichen Prüfungen durch; hinzu kommt eine landesrechtlich unterschiedlich gestaltete überörtliche Prüfung. Der 1977 errichtete Europäische Rechnungshof ( EuRH) wurde durch die Einheitliche Europäische Akte ( EEA) als selbstständiges Gemeinschaftsorgan primärrechtlich verankert (vgl. Art. 246 ff. EGV).

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rechnungshof — Rechnungshof, s. Oberrechnungskammer …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rechnungshof — Ein Rechnungshof ist ein unabhängiges, nur dem Gesetz unterworfenes Organ der Finanzkontrolle, dessen Aufgabe es ist, die Haushalts und Wirtschaftsführung der öffentlichen Verwaltung auf Ordnungsmäßigkeit (d. h. Einhaltung der formellen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechnungshof — Rẹch|nungs|hof 〈m. 1u〉 Stelle zur Überprüfung des Rechnungswesens der öffentl. Verwaltung; Sy Rechnungskammer * * * Rẹch|nungs|hof, der: Behörde, die mit der ↑ Rechnungsprüfung (2) betraut ist. * * * Rechnungshof,   unabhängige, mit der… …   Universal-Lexikon

  • Rechnungshof — Rẹch·nungs·hof der; eine Behörde, die prüft, ob die Verwaltung eines Landes finanziell korrekt arbeitet || K: Bundesrechnungshof …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Rechnungshof — Rẹch|nungs|hof …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Rechnungshof: Grundlagen —   Das Ausgabeverhalten öffentlicher Körperschaften unterliegt in einer Demokratie der Kontrolle der Parlamente. Diese Finanzkontrolle alleine bietet allerdings keine hinreichende Gewähr für einen wirtschaftlichen Einsatz der Steuergelder. Die… …   Universal-Lexikon

  • Rechnungshof des Deutschen Reiches — (oberster Rechnungshof), s. Oberrechnungskammer. In Österreich ist der oberste Rechnungshof die Zentralstelle für die Rechnungskontrolle des Staates. Er untersteht unmittelbar dem Kaiser, ist vom Finanzministerium völlig unabhängig u. diesem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rechnungshof (Österreich) — Rechnungshofgebäude in Wien Landstraße Der Rechnungshof ist in Österreich ein Organ des Nationalrates und der Landtage. Ihm obliegt die Überprüfung der Finanzgebarung des Bundes und der Länder sowie von Gemeinden über 10.000 Einwohner. Auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechnungshof des Deutschen Reiches — Das 1904 bis 1907 erbaute Dienstgebäude in Potsdam Der Rechnungshof des Deutschen Reiches war für die Überprüfung der Haushalts und Wirtschaftsführung des Deutschen Reiches verantwortlich. Als selbstständige Reichsbehörde war er nur dem Gesetz …   Deutsch Wikipedia

  • Rechnungshof Baden-Württemberg — Der Rechnungshof Baden Württemberg hat seinen Sitz in Karlsruhe. Der Rechnungshof übt als oberste Landesbehörde die Finanzkontrolle über die Haushalts und Wirtschaftsführung des Landes Baden Württemberg aus. Bei dieser Tätigkeit wird er von den… …   Deutsch Wikipedia